Im letzten Blogpost habe ich Euch Eindrücke von unserem Haus, von Anfang bis jetzt gezeigt.Und ich bin immer wieder erstaunt wie gut diese Vorher-Nachher-Posts bei euch ankommen! Gut, ich habe etwas an den schlimmen Vorher Bilder auf meinem neu designten Blog zu knapsen (jetzt sind die Bilder ja auch so groß!!) Aber, geht ja nicht anders ‘ne? Normalerweise wollte ich mit dem zweiten Teil ( Obergeschoß und Dachboden) noch etwas warten, und dazwischen das neu gestrichene Schlafzimmer posten….aaaaber, da bin ich noch nicht so weit! Deshalb also vorgezogen. Und dann sind ‘wa mit dem Thema (und den ollen Bildern) durch, hihi. Viel mehr brauche ich glaub’ ich gar nicht sagen oder? Also, auf geht’s Freunde!

 

 

Hier seht ihr das jetzige Babyzimmer. Seit wir hier wohnen….sah’ der Raum schon mehrmals anders aus….eins meiner liebsten Bilder entstand hier…und zwar Dieses!

 

Dieses Bild…..was mir oft selbst bei Pinterest über’n Weg läuft…..da hatte Emma also ihr Zimmer noch im 1. Stock. Ihr seht im Hintergrund auch noch das durchgängige Treppengeländer. Als wir einzogen, gab es nur das Erdgeschoss und den 1. Stock. Und irgendwie fehlte uns einfach ein Raum. Die Pläne, eine Art Wintergarten anzubauen, waren recht schnell wieder vom Tisch nachdem wir die Angebote bekamen. Zu teuer. Und dazu kam, der Garten, der ohnehin nicht groß ist, hätte sich nochmals um ein ganzes Stück verkleinert. Zum Glück kam irgendwann der Geistesblitz mit dem Ausbau des Dachbodens. Dieser hat mich zwar wirklich viiiiiele Nerven gekostet, aufgrund der Organisation der ganzen verschiedenen Gewerke…..aber, auch das haben wir geschafft und bis heute nicht bereut! Ganz im Gegenteil.

Und dann trafen wir noch die Entscheidung in diesem winzigen, seit Einzug noch unausgebauten Raum hinter der Tür eine zweite Toilette zu integrieren…

…und während das Kinderzimmer unterm Dach entstand, richteten wir in Emma’s ehemaligem Zimmer ein Büro und Gästezimmer ein.

Dies allerdings existierte nicht allzu lange, und dann deutete sich an, dass wir ein 2. Kinderzimmer benötigen…das jetzige Babyzimmer.

Zu guter Letzt füge ich Euch zur Verdeutlichung noch den Grundriss vom 1. Stock ein. Der zeigt nochmal, dass es wirklich nicht groß ist bei uns! (Alles eine Sache der Kameraeinstellung). Und noch ein, zwei Bilder aus dem Garten, und dann ist Schluss! Reicht jetzt oder? So viele unschöne Fotos hält ja kein Mensch aus!

 

Ich hoffe ihr konntet auch diesemal einen guten Einblick gewinnen. Dann wünsch’ ich euch nun noch einen entspannten Sonntag!

Alle Liebe Britta