Unser neues Pina Sonnensegel

{Werbung/Kooperation mit Pina Sonnensegel}

 

Es ist soweit. Keine tränenden Augen mehr beim Mittagessen draußen, kein hektisches Einräumen mehr wenn der unvorhersehbare Schauer einsetzt. Stattdessen: Einfach sitzenbleiben. Und geschützt die frische Sommerluft genießen. All das haben wir unserem neuen Pina Sonnensegel zu verdanken.

…endlich ein schattiges Plätzchen

Eine “überdachte”Terrasse, ein schattiges Plätzchen. Seit Jahren stand dieses Thema weit oben auf unserer “Müssen-wir-noch-am-Haus-machen-Liste”. Und auch seit Jahren konnten wir uns nicht für eine passende Variante entscheiden. Immer wieder haben wir uns mit semi professionellen Lösungen etwas behelfsmäßig über Wasser gehalten, bzw. vor der Sonne geschützt. Aber was könnte eine dauerhaft gute Lösung für uns sein? Ein Pavillion? Eine Markise? Eine solide Holzkonstruktion? Ein Sonnensegel? Ein Überdachungs-Komplett-Set mutig im Internet bestellen? Alles hat seine Vor- und Nachteile. Nach vielen Überlegungen und Gesprächen hatten wir uns dann nun endlich final entschieden: ein Sonnensegel!

Bei meinen Recherchen im Internet bin ich recht schnell auf die Webside von Pina gestoßen. Ein hochwertiger Internetauftritt bestückt mit vielen Information überzeugte mich sofort. Dazu umfangreiches Angebot an Komplett-Sets sowie Sonnensegel nach Maß. Und nach einem kurzem sympathischen Austausch mit Pina stand fest: wir machen gemeinsame Sache! So ist diese Kooperation zu Stande gekommen.

 

 

Kompetente Beratung

Das Telefonieren nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehört, wissen viele von euch. Ich bin aber richtig froh, dass ich in der Vorbereitungsphase zum Hörer gegriffen habe. Denn in ein, zwei Telefonaten mit kompetenten Pina Mitarbeitern konnte ich offene Fragen schnell klären und somit Zweifel aus dem Weg räumen. Dies war wichtig, um die Entscheidung für ein Sonnensegel zu untermauern. Die Kontaktaufnahme kann telefonisch über die Hotline laufen oder ihr schreibt unkompliziert einfach eine Mail.

Die richtige Planung

Anfangs dachte ich, beim Sonnensegelkauf kann man doch nicht so viel verkehrt machen. Erst als ich mich in Zusammenarbeit mit Pina mehr über unsere zu beschattene Fläche auseinandergesetzt habe, wurde mir klar, welche Faktoren da alle mit reinspielen. Welches ist die richtige Größe für uns? Welche Form? Welche Art von Segel? Beschaffenheit? Befestigungspunkte und und und. Zum Glück findet ihr auf der Pina Webside viele Planunghilfen und Montagehilfen, unter anderem auch Youtube Videos. Registrierten Shop-Kunden stehen diverse Premium Videos zur Verfügung. Was wirklich klasse ist. Wir haben diese zu Hauf genutzt! Auch, um uns auf das “Betonfundament” vorzubereiten. Manche lachen jetzt vielleicht, kann ich verstehen. Aber für Allan und mich war es tatsächlich das erste Mal und hat mich im Vorfeld leicht gestresst…hihi. Aber, hey, geschafft! Und das mit einem fast 3 Jährigen zwischen den Füßen.

Unsere Sonnensegel Variante

Unsere Sonnensegel Variante ist maßangefertigt. Das Segel wurde an zwei Punkten an den Dachsparren unter der Regenrinne mit Augbolzen befestigt und gegenüberliegend sind es zwei Masten mit 4-fach Flaschenzug. Diese bieten mehr Zugkraft und können je nach Sonneneinfall schnell und einfach angepasst werden, dank innovativem Gleitschlitten. Die Masten sind aus rostfreiem Edelstahl und lassen sich bei Bedarf im Winter leicht aus der Bodenhülse heben. Unser Sonnensegeltuch ist wasserdicht und bietet zusätzlichen UV Schutz. Als Farbe haben wir ein helles Grau gewählt.

 

Mein Fazit

Unser Pina Sonnensegel hängt nun seit ein paar Wochen und ich habe die Entscheidung noch nicht einen Tag bereut. Im Gegenteil. Es ist für uns die beste Lösung, und bis jetzt habe ich nur gute Erfahrungen damit gemacht. Ich mag zwar auch solide Holzüberbauten wirklich sehr, hätte aber Angst, dass es für unsere kleine Doppelhaushälfte etwas zu mächtig wirken könnten. (Vom ganzen Baugenehmigungs-und-Nachbarn-fragen-Aufwand mal abgesehen). Unser Sonnensegel ist ein wetterfeste Lösung, die optisch mit einer Leichtigkeit daher kommt, wie sie mir wirklich sehr gefällt! Ich mag das Dynamische. Ich mag das Urlaubs-/Sommergefühl wenn man drunter sitzt. Es bietet uns den gewünschten Schatten und Schutz gegen Regen den wir so gerne wollten. Es rundet unsere Terrasse einfach wunderbar ab. Merkt ihr was? Ich bin happy! Super Entscheidung. Danke Pina!

Kinderzimmer mit vintage Charme

Graue Wände im Kinderzimmer. Ich liebe es sehr. es hat etwas Beruhigendes. Manch einer wird mal wieder sagen: “Überhaupt nicht kindgerecht”. Ich sehe das anders, und mag diese gedämpfte, unaufgeregte Atmosphäre sehr.  Und er? Ich behaupte er ist ein glückliches Kind, und wir haben genau in diesem Zimmer schöne Spielmomente. Und natürlich hat er auch buntes Spielzeug, ist doch klar! Das befindet sich in der großen Schublade oder im Schrank. Aufgeräumt sieht es so aus wie auf den Fotos. Heute gebe ich euch mal wieder einen Einblick, obwohl gar nicht viel Neues dazugekommen ist. Außer dem wunderschönen Supermarkt, der sich fix zu einer Küche umwandeln lässt. Eigentlich ist er für meinen Geschmack einen Tick zu groß für das kleine Zimmer, aber er ist einfach auch zu niedlich……Und so lange Sam immer noch im Babybett schläft passt es einigermaßen. Ja, das Babybett. Ihn stört es nicht, dass er darin noch schläft, uns auch nicht. Also bleibt der kleine, süße halbe Hahn da noch ein bißchen drin liegen. HiHi. Außerdem ist das Bett, was ich ihm für danach schon rausgesucht habe, eh momentan nicht lieferbar. Na dann, soll es wohl so sein.

Was mich nichts gekostet hat, und wirklich süß aussieht: die Girlande aus Pappe und die Fisch-Deko. Momentan habe ich immer Lust etwas aus Pappkarton zu basteln, da bin ich nicht die Einzige. Ich finde zur Zeit entdeckt man viele Ideen dazu im Netz…….So wird der Müll verwertet, es sieht niedlich aus und es entstehen keine Kosten. Prima! 

 

Ich liebe es, dem Kinderzimmer mit verschiedenen Vintage Stücken einen Hauch von Nostalgie zu verleihen. In diesem kleinen Zimmer versammeln sich die meisten alten Schätzchen hier im Haus. Vom Kleiderschrank, über Puppenbett bis hin zu alten Stofftieren….Ich liebe sie alle, und habe deshalb auch einfach nicht das Bedürfnis etwas austauschen zu müssen. Deshalb mag der ein oder andere von euch vielleicht schon etwas gelangweilt sein….räusper. Aber ich kann, und will gar nicht unbedingt mit vielen neuen Teilen glänzen. Stattdessen räume ich die Dinge immer mal wieder von A nach B. That’s it.

 

Das war’s auch schon. Und nun freu’ ich mich über Feedback, Meinungen etc. Erzählt doch mal… Habt ihr lieber nur lauter, tolle neue Dinge im Kinderzimmer? Oder seid ihr wie ich verliebt, in Dinge aus alten Zeiten? Würde mich sehr über einen Kommentar freuen, gerne auch hier auf dem Blog…..denn diese Funktion mag irgendwie seit langer Zeit kaum noch jemand nutzen. 

Habt ein schönes Wochenende! Alles Liebe Britta

About Me

Hallo Du, schön dass du da bist! Gerne teile ich mit dir meine Leidenschaft für’s Einrichten und meine Liebe zum Detail. Mit einfachen Mitteln, große Effekte erzielen….bodenständiges Interior Design. Bienvenue!

Profilbild: www.agneskinczer.com

⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

 

Blog Archiv

Pinterest

Blogdesign

Mein Blog wurde gestaltet von der JW-Kreativagentur