Werbung/Kooperation mit IKEA Oldenburg

Zeit für etwas Neues! Zeit für mehr Inspiration! Zeit für eine neue Schlafzimmerabteilung bei IKEA Oldenburg! Meine Kollegen haben monatelang geplant, vorbereitet und schließlich umgesetzt….und entstanden ist eine wunderschöne neue Abteilung. Diese hat neben viel Inspiration für unterschiedliche Geschmäcker, eine übersichtliche Betten- sowie Matratzenauswahl zu bieten. Die Basis für so eine neue  Abteilung ist in allen IKEA Häusern gleich, dennoch kann es lokale Anpassungen geben…..dies richtet sich zum Beispiel nach Relevanz der demographischen Daten. Ist zum Beispiel die Durchschnitts-Wohngröße auf dem Oldenburger Markt mehr als in Hamburg Altona, spiegelt sich dies ggf auch in den “roomsettings” / Schlafzimmern wieder. Oder wissen wir, dass hier auf dem Markt viele Dachschrägen existieren, wird auch das in der Planung berücksichtigt. Somit ist dann jeder Store für sich eigentlich doch individuell.

Heute gebe ich Euch mit ein paar Detailfotos einen kleinen Einblick in unsere Oldenburger Schlafzimmerabteilung. Warum nur Detailfotos? Um den Spannungsbogen hochzuhalten…..denn es wird bald noch einen 2. Blogpost dazu geben. Jawohl. Das ist jetzt vielleicht nicht für jeden meiner Follower spannend, da ich damit gezielt meine Lesern aus Umkreis “einladen” möchte….Aaaaaaber, weiter unter bekommt ihr noch einen Einblick in den Beruf der dahinter steckt. Also vielleicht doch weiterlesen?

Meine Kollegen (…und auch ich) gehören zur Abteilung “Communication & Interior Design”. Einfach gesagt sind wir die kreativen Köpfe bei IKEA. Hier in Oldenburg sind wir 25 Personen. Ab und an habe ich schon mails mit Fragen zu diesem Beruf bekommen, weshalb ich euch auch hiermit einen kleinen Einblick geben möchte. Die Abteilung “Communication & Interior Design”umfasst drei Bereiche: Interior Design, Visual Merchandising und Graphic Communication ( ja, Anglizismen sind hier auf der Tagesordnung: ich sage nur Weltunternehmen). Grob kann man sagen, die Interior Designer kümmern sich um alle “roomsettings”,(die Zimmer und Wohnungen),  die Visual Merchandiser mehr um “Shop-Planung” und Graphic um Texte und Bilder im Haus und rundherum. Der Ausbildungsberuf nennt sich “Gestalter für visuelles Marketing”. Während dieser Ausbildung durchläuft man alle 3 Bereiche. Nach der Ausbildung entscheidet man sich dann im besten Fall für einen der drei.

Das hab’ ich jetzt alles ziemlich knapp zusammengefasst oder? Noch mehr Infos dazu gibt es aber hier auf der IKEA Seite.

Hier in Oldenburg haben wir zur Zeit in diesem Bereich 5 Auszubildene. Sandra möchte ich Euch etwas genauer vorstellen. Denn sie ist etwas “ganz Besonderes”! Sandra hat sich relativ spät für diese Ausbildung entschieden. Nun macht sie als 2-fach Mutter eine Teilzeit-Ausbildung. IKEA Oldenburg hat es für sie möglich gemacht.

Hej,

ich bin Sandra, 27 Jahre alt und Mama von Rosa (4) und Emil (3), zusammen mit meinem Mann, unseren Kühen und Hühnern leben wir auf einem Resthof in der Wesermarsch. Seit zwei Jahren bin ich nun Teil von Ikea Oldenburg und mache dort eine Ausbildung in Teilzeit zur Gestalterin für visuelles Marketing

 

Was hat dich dazu bewegt mit 27 Jahren nochmal eine neue Ausbildung zu beginnen ?

Durch die Geburten meiner Kinder, habe ich meine erste Ausbildung zur Hebamme nicht abschließen können, ich hatte aber immer wieder dieses Bedürfnis endlich eine Ausbildung abzuschließen, um für mich einen Haken setzen zu können. Doch einen Job, in dem es täglich um Leben und Tod geht, war mir jetzt als Mutter zu aufregend, also mache ich nun meine zweite Leidenschaft zum Beruf, Inneneinrichtung und Design, und das in dem coolsten Laden überhaupt, bei IKEA…. 🙂

 

Wie fühlt es sich für dich an eine Ausbildung in Teilzeit zu absolvieren ?

An drei Tagen der Woche arbeite ich immer von 8 – 12.30 Uhr, an einem Tag ist Berufsschule und an einem bin ich Vollzeit bei IKEA, sodass ich 28 Stunden in der Woche arbeite, diese Zeit genieße ich in vollen Zügen, denn dann kann ich mich ganz auf diese eine Sache fokussieren, meiner Kreativität freien Lauf lassen und somit etwas für mich machen, die optimale Balance zwischen Familienalltag und Arbeitswelt.

 

Was liebst du besonders an diesem Job?

Ich liebe es mich in andere Personen hineinzuversetzen, um Ihnen Inspirationen, Anregungen und Tipps und Tricks rund um die eigenen vier Wände geben zu können und das so persönlich und individuell wie nur möglich. Möbel hin und herzuschieben, neue Dinge ausprobieren, anders denken und Teil eines großen Teams zu sein, in dem alle auf Augenhöhe sind, ist einfach eine tolle Arbeitsatmosphäre, auf die man sich jeden Tag aufs Neue freut.

Ich hoffe ihr konntet so einen kleinen Einblick in diesen tollen Job bekommen!? Bei Fragen und Anregungen könnt ihr mich gerne kontaktieren. Und nun hoffe ich noch, dass ich alle hier aus dem Umland zu einem kleinen IKEA Oldenburg Besuch animieren kann! ich bin wirklich sehr stolz auf das was meine Kollegen dort geleistet haben. Vielleicht laufen wir uns ja über den Weg!?

Alles Liebe Britta