Werbung/Kooperation mit IKEA

Ich fang’ mal so an: Blau. Eine Farbe zu der ich gemischte Gefühle habe. Ich mag nicht wirklich Königsblau, Azurblau, oder andere kräftige Blautöne. Ist leider so. Ich weiß, als IKEA Mitarbeiter sollte ich da vielleicht offener sein…..schließlich ist der “blaue Tempel” , wie ich ihn liebevoll nenne, schon viele Jahre mein Arbeitgeber. Blau ist hier schwer zu übersehen. Dennoch, aus meiner Einrichtersicht ist es für mich persönlich keine Farbe von großem Interesse. Es sei denn, man mischt ordentlich Weiß darunter…..bei Pastellblau und Taubenblau leuchten meine Augen!!
Ich sage übrigens immer: fast jeder hatte mal eine blaue Phase in seinem Leben. Ich selbst hatte sie auch, recht früh, mit 16 oder so. Und das war ziemlich unschön, aus heutiger Sicht. Mama hatte sie auch, mit Claude Monet’s Seerosen an der Wand. Heute gar nicht mehr dran zu denken, in ihrem weiß/grau scandinavischem tollen Interieur. Nun ja, man probiert alles aus.

Als ich dann vor ein Tagen die Anfrage bekam, ob ich TÄNKVÄRD, die neue limited collection,  hier vorstellen möchte….dachte ich:  Die ist aber ganz schön BLAU! Diese limited collection.

Und soll ich euch was sagen? Irgendwas spricht mich da an! Sogar ‘ne ganze Menge… das ging mir schon so, als ich mich das erste Mal durch die Pressefotos der Kollektion geklickt habe. Naturmaterialen wie Rattan, Bambus und ganz viel Textil in Blau und Weiß, wunderschön in Szene gesetzt und fotografiert. Und ich muss ehrlich sagen, die Vorfreude auf TÄNKVÄRD wurde stetig größer. Nun habe ich sie im Store live und in Farbe gesehen, und bin nicht enttäuscht. Im Gegenteil: Die Artikel übertreffen meine Erwartungen. Ich habe mir meine Lieblinge rausgesucht und sie in mein Zuhause integriert. Ich gebe zu, es wanderte mehr Korb als blaues Textil in den Kofferraum, aber die Handtücher und Kopfkissenbezüge mussten trotzdem mit! Einfach weil mich interessiert, wie es sich hier bei mir „so macht” und weil die Handtücher dazu eine wunderbare Haptik haben!

Die meisten Korb-Artikel sind absolut flexibel einsetzbar! Auf den Bildern zeige ich eine Variante, aber es gibt sicherlich viele mehr. Warum nicht den kleinen Korb aus Seegras mit Griffen als Brötchenkorb nutzen? Ihr merkt, die Serie hat mein Herz erobert, mit ihren unterschiedlichen Facetten aus skandinavischer Frische und einem Hauch Fernost-Gefühl. Ich bin mir sicher: TÄNKVÄRD wird ein voller Erfolg!

In den richtig großen Korb habe ich mich ganz besonders verliebt! Aktuell habe ich ihn im Wohnzimmer auf dem Boden mit Sam’s Spielzeug…Für die unter Euch, die den Beitrag auf dem IKEA Unternehmensblog noch nicht gesehen haben: dort gibt es 10x TÄNKVÄRD Artikel zu gewinnen! Vielleicht mal rüberklicken und ein Kommentar dalassen?

Habr ihr die Kollektion schon live gesehen? Wie sagt sie euch denn zu?

Alles Liebe Britta