Juhuuuu….wenigstens eine Ecke habe ich nun im KInderzimmer fertig! Seit Wochen bin ich da doch ab und an am Rumwerkeln.Auslöser war, dass wir Emmas altes Bett verkauft haben. Damit fing es an. Dazu kamen andere Ideen. Und nun hab’  ich manches angefangen, aber noch nicht beendet. Bis auf…die Nähecke! Ihr habt auf einigen Fotos sicherlich schon mal bemerkt, dass Emma’s Zimmer alles andere als einfach einzurichten ist. Wir haben nämlich kaum eine gerade Wand. Es ist ja unser ausgebauter Dachboden. So viel Charme das Zimmer auch hat, man muß erfinderisch sein. Bis vor ein paar Tagen konnte man das Zimmer von zwei Seiten begehen. Quasi um den Schornstein drumherum. Und neulich hatte ich dann den Einfall, eine Seite schließen zu wollen. Und zwar, weil sie es eh irgendwann mehr geschlossen haben möchte (spätestens mit 13 oder so), und um sie noch etwas mehr vor Sam’s Gemecker nachts zu schützen. Dabei wollte ich das Ganze aber nicht mit Rigipsplatten verschließen, denn das mußte wieder tapezieren etc….nein, meine Idee: OSB Platten oder Grobspanplatten. Zum einen finde ich die optisch ganz cool, und es ist eine günstige Lösung! Ich habe 3 Platten gekauft, das hat mich 36 Euro gekostet. Emma’s Opa Ralf hat das Ganze dann eingebaut…er hat es geklebt, was ich super finde! Denn so guckt man nicht auf irgendwelche Winkel. Aus einem der Reststücke wollte ich dann noch eine Schreibtischlösung kreieren. Da Emma jetzt immer öfter am Nähen ist. Hat er auch fix umgesetzt! Ich bin total begeistert…das Kind auch. So soll es sein, oder?

Ich zeig’ euch ja immer gerne viele Fotos. Diesmal sind es allerdings ein paar weniger…denn die Ecke ist äußerst schwierig zu fotografieren…und ich wollte nicht noch einen Treppenabsturz riskieren. (Hatte ich dieses Jahr doch schon)

 

Wie sieht es mit Euch aus? Habt ihr schon mal was mit OSB Platten gebaut? Oder sagt euch das gar nicht zu? Demnächst zeig’ ich euch dann wie es auf der anderen Seite aussieht. Muß nur endlich fertig werden…..

Liebe Grüße

Britta