Aaaaaah, boah……das Teil hat meine Nerven wieder so richtig strapaziert Leute! Im Ernst… aber ich fang’ anders an. Vor 2 Jahren hatte ich schon mal die fixe Idee einen Einschulungs-Gravity-Cake zu machen. Zweimal habe ich mich ja bereits an diesem “Schwerkraft-Gebäck” probiert…der letzte sah so aus :klick Und irgendwie fand ich jetzt schon eine ganze Weile den Mix aus niedlichen kleinen Schultüten und eben so einemTeil durchaus interessant. Gestern, wie immer recht ungeplant, war es dann soweit. Die Basis sollte ein einfacher “Kinder-Guglhupf “(mit der gelben Limonade….wenn ihr wisst was ich meine…pssssst…..) sein. Das ging auch alles noch ohne größere Komplikationen. Immerhin. Schnell einen Zitronengruss drübergehauen und mit kleinen Sternchen und Puffreis (den, den ich als Kind immer im Freibad gefuttert habe) dekoriert. Auch noch alles gut. Aber dann…….der eigentliche, wirklich wichtige Part! Räusper……also ich habe, wie auch die Male zuvor diesen sehr biegsamen weichen, aber recht dicken Blumendraht als Ständer verwendet (Die Teile mit den Floristen oft wilde Kreaturen in Topfpflanzen stecken…wisst ihr was ich meine?? Gibts in silber, pink, gold, grün…). Mit Klebestreifen oben einen Teil in der Schultüte befestigen, zurechtbiegen und dann einfach zack in den Kuchen stechen……..auch alles noch unproblematisch….

Aber dann. Die Brauseufos am Draht befestigen. Also beim letzten Kuchen habe ich das Popcorn mit Karamell geklebt. Das ging super. Durch die Struktur des Popcorns, das meeeeega klebrige Karamell…..das war alles wirklich recht zügig gemacht. Aber nun ….relativ glatte Ufos …und Karamell was in kürzester Zeit steinhart wurde. Zwei Dinger hatte ich damit angedockt und dann gemerkt, das wird nüscht. Also, nächste Idee….leider doch nichts essbares als Kleber……mini Klebeteile. Nach 5 min hatte ich auch diese Idee verworfen. Nun dann, weil, keine andere Wahl…das fette doppelseitige Klebeband rausgeholt. Was soll’s…..Damit also drauflosgeklebt. Und immer wieder …wenn ich gerade dachte “ach ja, das sieht ja gut aus” . Bäm…..kam mir einer, oder auch zwei entgegen….

Dennoch. Finally…..irgendwie hinbekommen. Da bin ja dann doch ehrgeizig. Und obwohl ich nicht sagen kann “Ey Leute, voll easy zum Nachmachen” hatte ich Lust daraus einen Blogpost zu erstellen. Denn vielleicht habt ihr ja einen tolle Idee wie man es simple umsetzen kann…….also immer her mit den Ideen! Und gerade weil mich das teil wieder ein paar extra Falten gekostet hat, zeige ich euch nun das Ergebnis und hoffe auf mindestens 3 nette Kommentare!! Das hab’ich doch verdient…oder???