Hello everybody,
heute jährt sich zum 5. Mal der BRITTA-BLOGGT-BLOG-GEBURTSTAG.
5 Jahre! Mensch, das ging fix……gerade wollte ich euch nochmal meinen allerersten Post verlinken.
Und mußte dann feststellen: er ist in meiner Post-Auflistung nicht mehr zu finden. Nicht mehr da.
Und woran denk ich dann direkt?
Das ich seit einem Jahr gerne den „Anbieter“/ die Software wechseln möchte, überhaupt müßte hier so viel passieren…..aber ich krieg‘ es nicht auf die Reihe ( ich selbst alleine eh nicht).
Also Vorsatz für dieses Jahr: jemanden auftun der mir alles hier einmal überarbeitet, außer mein Logo, denn das liebe ich immer noch…

 
 


Vor einiger Zeit habe ich euch über Instagram mal gefragt welche Themen für mögliche Blogposts ihr euch wünschen würdet.

 

Ein Wunsch der mehrmals auftauchte: mehr Infos über mich als Person, also privaaaaaat…..
Deshalb gibt es heute anlässlich des Geburtstags tatsächlich ein paar mehr Infos zu mir.
 
     23 Facts about ME!
           (völlig zusammenhangslos dahingeschrieben)

 

 

 

 



1. Ich kann keine Selfies.
    Im Ernst jetzt, ganz ehrlich…..ich muß 50 Fotos machen um am Ende vielleicht eins! nutzen zu   
    können. Aaaaaber, da kommen noch 3 Filter und andere Effekte rüber.
    Ich stelle mich zu sehr an, bin zu eitel und nicht locker. Deshalb werdet ihr verbunden mit 
    diesem Post auch mal wieder keine brandaktuellen Fotos sehen….ppffffff, 
   gar nicht möglich!! Dafür müsste ich einen ganzen Vormittag einplanen, und die  Zeit habe ich 
   gerade nicht. Also nutze ich oft jahrelang ein und dasselbe Foto (Bis Allan dann sagt: das bist du 
   doch so gar nicht mehr……….toll.) Aber: es gibt Schlimmeres im Leben, oder?

2. Ich liebe Loriot.
    Diese Art von Humor ist wirklich genau mein Ding. „Pappa ante portas “ einer meiner liebsten 
    Filme. Wer mal wieder Lust auf einen kleinen Ausflug in die Welt des trockenen Humors hat:   
KLICK
    
3. Ich bin früher Kart gefahren.
    Kein Pflegepferd, kein Pferdemädchen. Nee, irgendwie nicht. Dafür im Club der „weißen Haie“.
    Aber da war ich wirklich jung. Jahrelang saß ich nie wieder im Kart, bis Allan mir vor 3 Jahren ein
    cooles Geschenk machte: er hatte eine Kartbahn hier in der Nähe nur für uns 2 gemietet.

4. Ich gehe nicht ungeschminkt aus dem Haus.
    Ist leider echt so, ich kann nicht nicht anders. Ja, und auch bei den Geburten war ich geschminkt.
    Punkt. Ich hab jetzt kein Make up oder so drauf….aber mein absolutes MUSS ist Abdeckstift! Und 
    Wimperntusche. Und Rouge. Ohne dem fühle ich mich einfach nicht wohl.

5. Ich liebe alte Autos.
   Selbst hatte ich schon 2 alte Mini Cooper. Und ich hätte so gerne mal einen alten Fiat 500….
   In einem wunderbaren Pastellton, oder weiß……Vielleicht erfüllt sich dieser Wunsch ja nochmal.

6. Ich stehe auf Tomatenmark.
    Pur. Einfach so. Aus der Tube aussaugen!!  (Findet Allan ziemlich eklig). Ich mag das.
    Jenny, du hast mir doch schon mal ’ne Tube mit Schleife drum zum Geburtstag geschenkt ne?

7. Ich hasse Telefonieren.
    Mit Menschen die ich kenne, gehts gerade noch. Aber ‚mal eben irgendwo anrufen‘ um etwas zu
    erfragen? Pffffff….hahaha, das stresst mich ungemein. Und wenn ich kann, schicke ich ’ne email.
    Oder fahr hin. 

8. Ich bin verrückt nach Rubellosen.
    Was hab‘ ich mich als Jungendliche lustig über meine Mutter gemacht die bei jedem Stadtbummel 
    drauflos gerubbelt hat. Und was ist nun? Ich bin jetzt ziemlich alt und selbst verrückt danach.
    Was für ein Glücksgefühl wenn ich weiß, da liegen noch 6 Lose im Schrank für den Franzosen 
    und mich. Der besondere Thrill am Abend. (Und dann direkt jedes mal die bittere Enttäuschung.)

9. Ich liebe Milka.
    Und ich liebe keine andere Schokolade so wie diese….Und ich will da kein Joghurt und 
    Erdbeer und sowas drin….
    Ich will die schlicht, die stinknormale und kalt aus’m Kühlschrank.

10. Ich mag keine Spinnen.
      Ich war mal in folgender Situation: alleine in meiner Wohnung in einer neuen Stadt. Spät abends 
      bemerke ich eine riesen Spinne im Schlafzimmer, mir ist sofort klar: Ich werde hier nicht
      schlafen, solange das Biest nicht vor meinen Augen entfernt wird aaaaber ICH werde nicht Herr 
      Lage! Also die Frage: wer ist so spät abends noch wach? Polizei, Feuerwehr…Taxifahrer…..
      Taxifahrer!! Also Taxiunternehmen ANGERUFEN!! und jemanden herbestellt……hat geklappt. 
      Vor Ort habe ich ihn dann aufgeklärt dass ich nirgendwo hinmöchte, sondern eher seine Hilfe 
     bräuchte. Der Plan ging auf!  Die Reaktion meiner Mutter auf diese Aktion: “ Hast du getrunken?“

11. Ich war schon mal verheiratet.
      2013 ging es mit meinem blog los, und im selben Jahr ging meine Ehe in die Brüche.
      Der blog hat mir damals echt geholfen, mich ganz zügig wieder zu „berappeln“….es war
      Ablenkung und gleichzeitig Motivation….
      Heute, fast 5 Jahre später kann ich sagen wir haben die Situation bestmöglichst gelöst.
      Emma’s Papa wohnt mit seiner neuen kleinen Familie nur ein paar Straßen entfernt und nach wie
      vor ist Emma eine Woche dort, eine Woche bei uns, eine Woche dort, eine Woche bei uns…
      Für uns ist dieses Modell seit Jahren die beste Lösung….wie es später mal wird, wird sich zeigen.

12. Ich liebe Ranunkeln.
      In weiß und rosa….so schön…..

13. Ich stehe auf Michael Jackson. 
     Ja das tue ich. (Ich bin mir sicher ich werde aufgrund dieser Aussage von meinen jüngeren 
     Kollegen belächelt).
     Musiktechnisch lebe ich etwas in der Vergangenheit, und das auch bewusst und gerne.
     Ich höre natürlich auch Neues, so ist es nicht….aber ich habe einfach seit vielen Jahren meine    
     „all time favourites“ , die ich einfach nie satt haben werde! Und das ist wirklich ein
     buntes „Potpourri“                   
     Wer will darf gerne mal eintauchen in meinen meinen musikalischen Underground….hihi

 

 



14. Ich liebe Energy Drinks.

     Ja, ungesund. Ja, viel Zucker. Ja, ist mir egal. Ab und an genieß ich das. Mit Strohhalm.

15. Ich wollte eigentlich in der Apotheke arbeiten.
     Ich wollte eine ganze Zeit lang pharmazeutisch technische Assistentin werden. Hatte schon die
     Anmeldeformulare der Schule in Lüneburg. Dann auf einmal der Umschwung……doch was
     Kreatives! (eventuell gibt’s irgendwann mal einen eigenen Blogpost zum beruflichen Werdegang,
     das war nämlich auch ein mehrfacher Leserwunsch)

16. Ich bin ungeduldig.
     Sehr sogar. Überlege ich mir abends, dass die Wand ja vielleicht grau sein könnte, ist die
     Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie das auch am nächsten Tag ist.

17. Ich bin ein Chaot.
     Ja, leider schon. Ich fange oft mehrere Dinge gleichzeitig an…und kann froh sein, wenn dann eine
     Sache fertig wird. Das ist oft anstrengend. In erster Linie für mich. Aber ich glaube das wird
     sich nicht mehr ändern.

18. Ich und Toilettenpapier.
     In meinen „Zwanzigern“ hatte ich ein echtes Problem mit dem Kauf von Toilettenpapier.
     Unangenehm!!!!!! Netterweise habe mir meine Freundinnen dann manchmal ’ne Packung
     mitgebracht. Heute kann ich sagen: Ich bin geheilt. Ich kaufe Toilettenpapier und auch Tampons!

19. Ich und meine Eltern. (Meine Eltern und ich, eigentlich)
      Wir haben ein inniges Verhältnis. Wohnen zwar 220km voneinander entfernt, aber sehen uns
      regelmäßig. Sie halten immer zu mir, stehen mit Rat und Tat zur Seite. Haben einen tollen Humor.
      Ich bin Ihnen für vieles sehr dankbar.

20. Ich und Frankreich.
      Es fing mit einem Austausch der Stadt Uelzen an, und wird gekrönt durch das    
      Halbfranzosen-Baby.
      Allans Cousine Caroline ist meine damalige Austauschschülerin. Von Anfang hat es mit ihr und
      mir einfach gepasst. Weshalb der Kontakt auch über den Austausch hinaus weiter bestand…
      den Rest könnt ihr euch vielleicht irgendwie zusammenreimen…..(wobei, neee….ist kompliziert)
      Fakt ist: ich war schon immer recht frankophil. Und nun lebe ich schon eine ganze Zeit mit
      meinem Lieblingsfranzosen Allan zusammen. Meine bessere Hälfte. Meine große Liebe.

21. Ich bin nicht so die Köchin.
      Jaaaa, ich hab‘ so’n paar Standard-Gerichte im Repertoire……..die gelingen auch recht gut.
      Aber darüberhinaus geht nicht so viel. Nicht weil ich nicht möchte, aber es haut einfach nicht
     so hin wie ich will. #chaotundso
     Der Franzose fragt dann immer ob ich auch mit ‚l’Amour‘ gekocht habe….
     Ja, mann….trotzdem isses nix. Überhaupt ist er hier eher der Koch. Weil er es auch kann!
     Klassische Rollenverteilung nur andersrum.
     Ich der Handwerker, er die Hausfrau. Wobei, dann bin ich ein Handwerker der
     der auch putzt….mmmmh.

22. Ich und Take That.
      Erstes Konzert für mich.
      Ganz große Liebe , damals…….vor allem mit Mark. Mein ersten Freund habe ich glaub ich auch
      deshalb gemocht, weil ich fand dass er was von Mark Owen hatte.
      Erst jetzt raffe ich, wir klein Mark Owen eigentlich ist. Und heute hätte ich dann vielleicht
      Gary gut gefunden. Nun gut, die Frage stellt sich ja nicht mehr.

23. Ich und Stress.
      Ich bin eigentlich immer gestresst. Finde es auch furchtbar, ist aber so. Wegen Kleinigkeiten
      manchmal. Neulich morgens in der Schulküche beim Plätzchen backen mit den Kindern sagt
      eine Mama zu mir: „Toll, bist immer so ruhig…wahnsinn…auch mit dem Baby.“
      Bitte??? Ich? HAHAHA…neeeeee. das täuscht.
      Ich lasse mich schnell aus’m Takt bringen. Nun ja, hab‘ mich dran gewöhnt.


 

 
Was sagt ihr jetzt? Folgt ihr mir weiter? Oder ist es inakzeptabel , mir als Michael Jackson Fan zu folgen? Ich würde mich freuen, wenn jeder einzelne von Euch bleibt.
Ich werde also weitermachen, weiter ungeplante nicht perfekte Blogpost in unregelmäßigen Abständen posten.
    Ich freu‘ mich, dass ihr alle da seid!
    Merci Britta