Es duftet nach Weihnachtsgebäck, Kiefernzweige platziert in schönen Vasen, der Türkranz hängt an der Einganstür……das Kind geht an den, mit viel Liebe von Mami selbstgebastelten Adventskalendar….und heute wartet in diesem tollen Ambiente ein gefüllter Stiefel vor der Tür.
Jaaaaaa………all’ das kann man evt auf anderen blogs miterleben, oder ihr lebt es so zuhause.
Bei uns deutet mal gerade so gar nichts auf Weihnachten zuhause hin! 
Ich schwöööre, gar nichts! Die gekauften Adventskalendar sind in diesem Jahr eher so von Baustaub bedeckt, daß man mit  einiger Fantasie auch meinen könnte sie sind schneebedeckt…hihi.
Aber Leute, ich weiß, ich wollte es ja so! Seit Wochen und Monaten nerve ich Kollegen, Mann und Familie mit meinem Vorhaben…endlich zu einem Esstisch zu kommen!! Was doch irgendwie zu verstehen ist , oder? Wenn man sich seit einem Jahr immer zu dritt an einem kleinen Katzentisch in der Küche setzten muß…und wenn gerade alle sitzen, fällt einem auf,  “Ich brauch’ noch ne Gabel” …..dann wieder aufstehen,  Tisch verschieben , um an die Schublade zu kommen. Da hab’ ich manches mal schon eher gedacht wir spielen eine Reise nach Jerusalem als zu Frühstücken.
Und dann alles soll jetzt bald vorbei sein! Nun gab’ es einen Wanddurchbruch, das alte Wohnzimmer wird zum Esszimmer und das vorherige Gästezimmer/Büro verwandelt sich ins Wohnzimmer.
Wäre nur mit Durchbruch recht einfach zu händeln…ABER, auch die Elektrik mußte neu: Bedeutet, alles aufgeschlitzt! Und nun muß alles an Tapeten ab…da war nix mehr zu retten.

Ich bin sehr glücklich mit dem Loch in der Wand! Aber wie gesagt, es gibt noch viiiiiel zu tun heute und von weihnachtlichen Ambiente ist hier nix zu spüren. Aber, vielleicht in den nächsten Tagen??
Ich bin ja hochmotiviert und will die Bude schnellstmöglich wieder nett haben.
So und nun gibt es noch ein schönes Frühstück an diesem besagten Tisch und danach können der Mann und ich mal richtig Gas geben, jawoll!


Na dann…hoffentlich kann ich Euch bald schon was anderes präsentieren!

liebste Grüße
Britta